• aktuelles

    Aktuelles

    ...aus dem KKHT Schwarz-Weiß

 

Einladung zum Tag der Offenen Tüt

Kuhweg für einige Wochen gesperrt

Wegen der Verlegung einer Fernwärmeleitung vom neuen Heizkraftwerk in Niehl nach Mülheim ist der Kuhweg für mehrere Wochen unterhalb der Mülheimer Brücke gesperrt. Bei der Zufahrt zum Klub sind diejenigen betroffen, die den KKHT aus Richtung Stadtzentrum ansteuern. Hier empfiehlt sich die Anfahrt über die Boltensternstraße und dann durch den Hafen oder (alternativ) an der Absperrung vorbei über die Mülheimer Brücke und am Ender der Brücke einen U-Turn machen. Wer aus Richtung Mülheim / Mülheimer Brücke kommt, ist nicht betroffen. Die Sperrung wird einige Wochen andauern.

 


Trainer Torsten Bartel bei Schwarz-Weiß Köln mit der silbernen Sportnadel verabschiedet

Für Außenstehende mag die Entscheidung überraschend gekommen sein, doch den Insidern war klar, dass Torsten Bartel sein erfolgreiches Engagement beim KKHT Schwarz-Weiß Köln nach seiner hauptberuflichen Veränderung vom Deutschen Hockey-Bund zur Deutschen Golf Sport GmbH (DGS) nicht auf Dauer würde fortführen können. „Ich habe inzwischen meinen Wohnsitz nach Wiesbaden, dem Sitz der DGS, verlegt werde wohl auch einen Zweitwohnsitz in Köln behalten, aber die Entfernung ist mit über 170 Kilometern einfach zu groß um weiter regelmäßig den Trainingsbetrieb bei Schwarz-Weiß leiten zu können“, so Bartel zu seinem Ausscheiden nach gut drei Jahren erfolgreicher Arbeit im KKHT. „Der Abschied von der Mannschaft, dem Verein und seinem Umfeld fällt schwer“, so der 45 Jahre alte Coach auf die Frage nach seinen Gefühlen: „Mit meinem Trainerkollegen Alex Feustel habe ich hier seriöse Arbeit geleistet und ,step by step‘ etwas aufgebaut, was uns auch den Respekt der etablierten Hockeyclubs eingebracht hat.“
KKHT-Vorsitzender Florian Greiner überreichte Bartel, der mit 22 Jahren 1994 studienhalber zur 1. Herrenmannschaft der Kölner wechselte und der auch viele Jahre erfolgreiche Arbeit als Jugendtrainer leistete, für seine sportlichen Verdienste die silberne Sportnadel und Hockeysportwart David Christoph Lerch hielt eine Laudatio.
Damit es kein ganz so trauriger Tagesabschluss nach dem Klassenerhalt seiner Mannschaft gab, versprach der ausgebildete Diplomsportlehrer, auch weiterhin mit dem Klub verbandelt zu bleiben. „Als Spieler“, kam prompt ein Zwischenruf aus dem Auditorium. „Ja, beim Elternhockey“, ergänzte ein Zweiter. Übrigens: Bartel spielt natürlich auch selbst Golf und das schon seit 20 Jahren.
 Flrorian Greiner (rechts) zeichnet Torsten Bartel mit der silbernen Sportnadel aus
KKHT-Vorsitzender Florian Greiner steckt dem scheidenden Trainer Torsten Bartel die Silberne Sportnadel an.
 

Früheres Vorstandsmitglied Hans Flück verstorben

Den langjährigen Mitgliedern dürfte er sicher noch in Erinnerung sein: Hans Flück, langjähriges Vorstandsmitglied des KKHT, ist am 2. Weihnachtsfeiertag wenige Tage vor seinem 94. Geburtstag verstorben. Hans Flück war während der Amtszeit seines Freundes Hans Hartges von Mitte der 70er-Jahre bis Mitte der 80er-Jahre 2. Vorsitzender und dabei unter anderem auch für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Nach seinem Ausscheiden aus dem Vorstand der Schwarz-Weißen kündigte er die Mitgliedschaft um fortan nur noch in seinem räumlich näheren Heimatverein Rot-Weiß Köln Tennis zu spielen.

Kurt MelochWir haben die traurige Pflicht, unseren KKHT-Mitgliedern mitzuteilen, dass unser langjähriges Mitglied,

Herr Kurt Meloch

am 11. Dezember 2015 im Alter von 75 Jahren verstorben ist.

Herr Meloch wurde am 1. Mai 1978 Mitglied im Schwarz-Weiß. Er war begeisterter Tennisspieler, hielt seinem Verein aber auch nach seiner Aktivenzeit bis zu seinem Tod die Treue und förderte den Klub als inaktives Mitglied.

Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt den Angehörigen, insbesondere den Kindern und den Enkeln. Wir werden Kurt Meloch stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Die Trauerfeier findet am Freitag, dem 18. Dezember 2015 um 9:00 Uhr in der neuen Trauerhalle am Friedhof in Köln-Weiß (Weißer Hauptstraße) statt. Die Urnenbeisetzung erfolgt anschließend.

Die Angehörigen haben darauf hingewiesen, dass es nicht erforderlich ist, Trauerkleidung zu tragen.
Der KKHT: Ein Schmuckstück

Schwarz-Weiss in Gold und Silber

Weil unser Traditionsverein nach vielen Jahren der Abstinenz wieder in der 1.Bundesliga aufläuft, hat sich ein anderer Traditionsverein etwas Besonderes ausgedacht. Die Goldschmiedewerkstatt Felten – gegründet im Jahr der schwarz-weißen Deutschen Meisterschaft – hat eine eigene Klubedition entworfen, bestehend aus fünf Kollektionsstücken, gefertigt aus Silber oder Gold.
Einzelne Stücke, Fotos und Vorstellungen werden Anne und Gregor am Rande des Heimspiels gegen Rot-Weiß präsentieren, am Eingang rechts direkt neben den „Blackstars“ in der „Mechandising“-Ecke.
Dort kann man etwa einen Schlüsselanhänger oder eine Reversnadel erstehen und damit indirekt auch den Klub unterstützen, an den fünf Euro je Exemplar gespendet werden. Wenn das mal keine Geschenkidee ist – nach dem Motto: Wenn schon keine weißen Weihnachten, dann vielleicht schwarz-weiße.

 

Flohmarkt

Wir haben die traurige Pflicht, unseren Mitgliedern mitzuteilen, dass Herr

Dieter Baumgartner

am 22. September 2015 nach langer schwerer Krankheit im Alter von nur 50 Jahren verstorben ist.

Herr Baumgartner gehörte dem KKHT seit 42 Jahren als Mitglied an und spielte zuletzt in der „Vierten“ Hockey. Als Jugendlicher hat er seinerzeit in der erfolgreichen Tennis-Juniorenmannschaft so manchen Sieg für Schwarz-Weiß Köln errungen.

Unser tief empfundenes Beileid gilt den Angehörigen. Wir werden Dieter Baumgartner ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Wir trauern um Wanja

Wanja Schnurpel verstorben

Am Donnertag, den 30.07.15 hat unsere Mannschaftskollegin Wanja Schnurpel ihr leztes Match gegen den Krebs verloren. Es wird uns, neben einer sehr guten Tennisspielerin, auch immer ein lieber Mensch und eine treue Freundin fehlen. Wir sind unendlich traurig. Sie wird immer ein Teil unserer Mannschaft bleiben.

Die Damen 30

Die Trauerfeier findet am Freitag, den 04.09.15 um 15 Uhr in der Kölner Kirche St. Maria in Lyskirchen statt.

 

 

Sommerfest 2015

Eintrittspreise im Vorverkauf:
5,- Euro für Jugendliche bis 18 Jahre • 8,- Euro für Erwachsene

Eintrittspreise an der Abendkasse:
zuzüglich 2,- Euro