• ballschule
  • hockey

    Hockey

    der tolle Mannschaftsport

Hockeyjugend in neuem Outfit

 2017 neues Outfit 1

Mit einer neuen Kollektion präsentierten sich die Kinder und jugendlichen des KKHT Schwarz-Weiß anlässlich des Hockey-Bundesligaspiels zwischen dem KKHT und dem Bonner THV. Wie man aus der Aufschrift auf den Trikots ersehen kann, gibt es jetzt auch einen neuen Hauptsponsor, die Firma Arkadis.

Ganz klar: Unsere Jugendmannschaften machen im neuen Outfit auf jeden Fall eine gute Figur! • (23. Apr. 2017)
 
neues Outfit 2

 

Danas bestreiten Länderspiele gegen GBR im KKHT

danasDie Hockey-Nationalmannschaft bestreitet am Dienstag dem 12. April 2016 um 14 Uhr und am Mittwoch, dem 13. April 2016 um 11 Uhr  jeweils ein Länderspiel gegen die Damenmannschaft aus Großbrittannien. Der Eintritt zu diesen Events, bei denen man Spitzenhockey hautnah erlaben kann, ist frei. Die beiden Länderspiele finden im Rahmen eines Trainingscamps auf dem Kunstrasen von Schwarz-Weiß Köln, Kuhweg 20, 50735 Köln-Riehl statt.

Daniel Mayr folgt auf Torsten Bartel

Der 28-jährige Damen-Trainer wechselt zur Rückrunde zu den Herren / Maren Boyé kehrt zurück

Maren Boyé und Daniel MayrDas Trainerteam der Bundesliga-Mannschaft von Schwarz-Weiß Köln ist wieder komplett. Die Nachfolge von Torsten Bartel, der nach der erfolgreichen Hallensaison aus hauptberuflichen Gründen ausgeschieden ist, tritt ab sofort Daniel Mayr an. Der 28-jährige B-Trainer rückt als Co-Trainer an die Seite von Cheftrainer Alexander Feustel und Teammanager Tim Aichinger. "Ich freue mich auf die neue Aufgabe bei den Bundesliga-Herren. Die Arbeit mit ihnen wird für mich eine große Herausforderung", sagte Daniel Mayr. Die Berufung von Mayr nahm der Vorstand in enger Abstimmung mit Alex Feustel vor, der zu diesem Zeitpunkt in Neuseeland weilte. "Wir sind sehr froh, dass wir Daniel gewinnen konnten. Er hat sich in unserem Verein als zuverlässiger und taktisch wie technisch kompetenter Trainer einen Namen gemacht und wir glauben, dass er gemeinsam mit Alex Feustel und Kapitän Jackson die weitere Entwicklung der Mannschaft positiv vorantreiben kann", erklärte Hockeyvorstand David Lerch.

Seine Arbeit bei den ersten Damen wird Mayr nach knapp vier Jahren aufgeben, seine Tätigkeit bei der Jugendmannschaft der B-Mädchen wird er parallel zu den Herren fortsetzen. "Die Damen nach vier Jahren abzugeben, tut auch ein bisschen weh", so Mayr, "aber erstens weiß ich sie in guten Händen und zweitens bin ich ja weiterhin im Klub und werde mit den Mädels in Kontakt bleiben". Die Verantwortung bei den Damen übernimmt nun erneut Maren Boyé, die nach der Geburt ihres Sohnes und der entsprechenden Pause, zurückkommt. Sie wird von den Trainern der zweiten Damen, Phil Wenzel und Felix Hönnekes, unterstützt. "Wir freuen uns sehr, dass Maren zurück ist. Sie steht wie keine Zweite in den letzten Jahren für Damenhockey im Schwarz-Weiß. Als langjährige Leistungsträgerin und Kapitänin, als Comeback-Queen und vor allem auch als Trainerin, die eine neue Mannschaft mitaufgebaut hat und jetzt weiter formen wird", erklärte Hockeyvorstand David Lerch. "Dass Maren bereit ist, ihre Zeit als junge Mutter mit dem Schwarz-Weiß zu vereinbaren, erfüllt uns mit Stolz und ist ein tolles Zeichen nach außen. Künftig werden wir noch mehr als kinderfreundlicher Verein gelten."

Corinna Bremer verabschiedet

Applaus gabs zum Abschied für Corinna Bremer

Mit einer launigen Rede von Hockey-Jugendwartin Susanne Förster und viel Beifall von zahlreichen anwesenden Hockeymädchen wurde Corinna Bremer, Trainerin und Hockey-Koordinatorin für den weiblichen Bereich der Abteilung heute Abend im KKHT-Kubhaus verabschiedet. Neben Applaus und Dankesworten gab es auch ein Fotobuch mit Erinnerungen und den obligatorischen Blumenstrauß. Corinna Bremer wird zur ihrem alten Verein RTHC Leverkusen zurückkehren.

Makkabi bittet um Unterstützung

In Israel findet alle vier Jahre die Maccabiah, die drittgrößte Sportveranstaltung der Welt, statt, die aber in Deutschland relativ unbekannt ist. Eine Art Olympiade für jüdische Sportler. Zeitversetzt um zwei Jahre finden auch alle vier Jahre Europäische Makkabi Games (EMG) statt (Im vergangenen Jahr in Berlin mit über 2.000 Teilnehmern, eröffnet von Bundespräsident Gauck). Zu den Mannschaftswettbewerben zählt auch Hockey. Deutschland tritt seit vielen Jahren mit einem Damenteam an. Der DHB unterstützt unser Team und berichtet stets über das Turnier und die einzelnen Spiele. Trainer des Teams ist Rüdiger Hänel. Im kommenden Jahr hoffen wir auch auf die Teilnahme eines Deutschen Herrenteams in Israel. Trainer der Herren ist der Brandenburgische Landestrainer Oli Heun. Bei den Teams handelt es sich um Turniermannschaften, also keine Konkurrenz für Hockeyvereine. Da die aktuellen Kader für Damen und Herren zu klein sind, werden weitere jüdische Hockeyspielerinnen und -spieler gesucht. Die Leistungsklasse ist sehr unterschiedlich und liegt zwischen der Verbands- und der Bundesliga. Wer an einer Teilnahme Interesse oder Fragen hierzu hat, kann sich bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.
 


Maccabiah 2017 Promo Video von BoldenLidie

Hockeyherren bleiben in der Halle erstklassig

Die Mannschaft von SW Köln jubelt über den Klassenerhalt

Mit einem 5:2-Erfolg gegen den Düsseldorfer HC haben die Hockeyherren von Schwarz-Weiß Köln in der Halle den Klassenerhalt in der 1. Liga aus eigener Kraft geschafft. Für die Mannschaft gab es "standing ovations".

Start des Kartenvorverkaufs für das Hokeyderby

Der Vorverkauf der Eintrittskarten zum Hockeyderby SWK - RWK am 28.11. um 19:00 Uhr startet am Samstag, dem 21. November. Eigens zu diesem Zweck hat das Klubbüro in der Zeit von 12:00 bis 14:00 Uhr geöffnet. Maximal können nur 400 Karten verkauft werden. Nach Abzug der bereits verkauften Dauerkarten (auch diese sind im Büro erhältlich) und des Kartenkontingents für RW Köln verbleiben derzeit noch rund 250 Karten für das Derby. Erwachsene zahlen 8,00 Euro,
Jugendliche und Studenten zahlen 4,00 Euro.


Zutritt nur mit EIntrittskarte

Der Eintritt für Kinder bis 14 Jahre ist zwar frei, aber auch die Kinder müssen eine Eintrittskarte bei der Einlasskontrolle vorweisen. Diese kostenlosen EIntrittskarten können im Klubbüro zu den bekannten Öffnungszeiten abgeholt werden.<br/ >Im Hinblick auf die aktuell prekäre Parkplatzsituation durch die Bauarbeiten der Rheinenergie empfehlen wir eine Anreise mit der Bahn. Das hat den Charme, dass man bei der anschließenden Derby-Party auch das eine oder andere Kölsch mehr trinken kann. Wer trotzdem mit dem PKW anreist, der muss u.U. mit dem etwas abgelegenen Parkplatz am Molenkopf vorlieb nehmen.

2015DerbyVorverkauf


Vorverkauf von Einzelkarten am 21.11.2015

Mathias Krause zeigt, war er drau hatGroße Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Eine Woche vor dem Hallenderby in der 1. Hockey-Bundesliga der Herren ist das Klubbüro zu ungewöhnlicher Zeit geöffnet.Am Samstag, dem 21. November können in der Geschäftsstelle am Kuhweg in der Zeit von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr Einzelkarten und natürlich auch Dauerkarten für alle Heimspiele der Saison gekauft werden. Schatzmeister Stefan Schumacher: "Wir werden dabei pro Person maximal vier Karten abgeben". Beim Derby benötigen übrigens auch alle Kinder eine Eintrittskarte.

Thomas Quinders setzt sich gegen den gegnerischen Torwart durchAngesichts des zu erwartenden Ansturms zum Saisonauftakt weist der Vorstand auch auf die derzeit durch Bauarbeiten der Rheinenergie stark eingeschränkten Parkmöglichkeiten hin. Am Besten dürfte daher die Anfahrt mit der Straßenbahn (Haltestelle Slabystraße) sein, dann kann man bei der anschließenden Derby-Party mit DJ auch das eine oder andere Kölsch mehr trinken.


Förderverein Black Stars informiert:

Mehr als 3.000 Euro in 2015 für Torwartausrüstungen

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei unseren Mitgliedern für die umfangreichen jährlichen Spenden und möchten die Verwendung der Geldmittel am Beispiel der Torwartausrüstungen aufzeigen. Die Vielzahl unserer Jugend-Mannschaften erfordern eine kontinuierliche Neu- und Ersatzbeschaffung von Ausrüstungsgegenständen für unsere Goalies. Bisher haben wir allein im Jahr 2015 für ca. 3.000 Euro Torwartausrüstungen für die Hockeyjugend erworben. Durch ihre Spenden können wir die finanziellen Aufwendungen auf viele Schultern verteilen, damit unsere Torwarte gut ausgerüstet und vor allem gut geschützt mit ihren Teams im Trainings- und Ligabetrieb auftreten können. Also nochmals vielen Dank für Ihre Unterstützung! Darüber hinaus möchten wir aber auch alle Klubmitglieder dazu motivieren, den Förderverein durch ihre Mitgliedschaft und ihre Spenden zu unterstützen.

20151013 tw ausruestungenGut geschützt sind die Goalies der KKHT-Hockeyjugend durch gute Torwartausrüstungen, die vom Förderverein Black Stars e.V. angeschafft wurden.


 

Hockey-Sommercamps 2015 in neuem Design


Hockeycamp für C- und B-Kinder 03.-07.08.15
Dieses Jahr wurde das traditionelle Sommercamp der Hockeyjugend etwas verändert. Die C- und B-Kinder konnten eine Woche lang vom 03.-07.08.15 intensiv an ihrer Hockeytechnik und -taktik feilen. Corinna Bremer und Guido Stöcker leiteten mit unseren Co-Trainern Lulu, Kim und Karl diese Hockey-Intensiv-Woche. Traditionell gab es wieder die farbigen T-Shirts und ein Foto zum Abschluss. Unsere Zielsetzung war es, die 60 Kinder auf die noch anstehenden Punktspiele nach den Sommerferien vorzubereiten, denn in den Ferien nimmt sonst niemand einen Hockeyschläger  freiwillig in die Hand.

Der Tag begann mit einem Frühstück im Klubhaus, danach ging es auf den Kunstrasen oder bei Regen in die Hockeyhalle. Im Klubhaus wurde Mittag gegessen, Übernachten fand zu Hause statt. Das Zelten, was wir letztes Jahr wegen schlechtem Wetter absagen mussten, wurde dieses Jahr von Anfang an nicht geplant. Zum Abschlussgrillen am Freitagabend tummelten sich dann viele Geschwisterkinder, Eltern oder auch Oma und Opa auf der Klubterrasse und rundeten diese schöne Woche ab.

Hockey Event für D-Kinder und Bambinis 08.-09.08.15
Am Samstag empfingen wir die D-Kinder und 10 Bambinis. Sie wurde ebenfalls eingekleidet in rosa, grün und gelb. Am Vormittag waren Spiele und Hockey auf dem Kunst­rasen angesagt. Mittags  gab es Pizza und Hotdogs und eine lange Pause. Die D-Knaben arbeiteten am Nachmittag noch einmal mit Guido und seinem Team auf dem KuRa,  Die D-Mädchen und Bambinis begaben sich in gemischten Gruppen auf eine Rallye und Schatzsuche über die gesamte Clubanlage. Danach kannten die Minis sich bestens aus, über die Öffnungszeiten der Geschäftsstelle, sie wissen, wo die Cracks Tennis spielen und wie dieser Sport heißt, der auf dem Naturrasen gespielt wird. Der Schatz befand sich in der Hockeyhalle.

Den Grillabend bestückten die Eltern, wie auch schon am Freitag Abend, wieder mit leckeren Salaten und auch mit den jüngeren Kindern ließ man den Abend gemütlich auf der Terrasse ausklingen. Sonntag morgen wurden noch einige Stationen auf dem Kunstrasen absolviert und zum Schluss ein kleines, gemischtes Turnier gespielt. Danach waren insbesondere die Bambinis echt platt, aber viele hielten sich trotzdem  noch ein wenig auf dem Spielplatz auf. Der Wettergott meinte es in dieser letzten Ferienwoche sehr gut mit uns und die Änderungen, also reines Hockeycamp eine Woche lang und Aufsplittung nach Altersklassen, kam bei allen Beteiligten gut an.

Trainingslager A-Kinder und JugendB 03.-07.08.15:
SWK goes Den Bosch 2015
Nachdem wir mit den „Großen“ in 2013 schon einmal im Trainingslager in Den Bosch waren und letztes Jahr unseren ehemaligen Headcoach Robert Willig in Bremen im Club zur Vahr besucht haben, konnten wir dieses Jahr wieder mit 40 Jugendlichen (Mädchen A, Knaben A, wjb und mjb) in Holland aufschlagen. Mit Kleinbus und zwei 9-Sitzern ging es am Montag den 03.08. los. Durch die kurze Anfahrt, konnte am  Nachmittag schon die erste Trainingseinheit absolviert werden. Danach sprang man kurz in den Badesee direkt neben dem Hockeyclub und das Abendessen nahmen wir in unserer Unterkunft, einem Landgasthaus, ein.

Nachdem die Zimmer verteilt waren und die Kids sich eingerichtet hatten, ging es los mit den gegenseitigen Besuchen zwischen Mädchen- und Jungentrakt. Die Interaktion funktionierte von der ersten Minute an. Das Trainerteam Jackson, Jasmin Groll, Kai Aichinger und Lucas Bachmann sowie Hockeyjugendwartin Susanne Förster hatten nicht nur auf dem Hockeyplatz einiges zu tun. Dort wurde allerdings hart und intensiv gearbeitet. Auch für diese Jugendlichen stehen nach den Sommerferien noch wichtige Turniere an.

Nach einem angenehmen Dienstag mit etwas Regen, wurde es Mittwoch wieder sehr heiß und das Baden im See musste leider ausfallen, da sich dort Blaualgen gebildet hatten. Dafür wurde der nette, kleine Ort s´Hertogenbosch am Nachmittag besichtigt. Donnerstag servierte uns der Hockeyclub ein traumhaftes Barbeque  und die 1. Herren von Den Bosch wurden bei ihrem ersten Training nach der Sommerpause von allen bewundert.

Freitagmittag fuhren wir zurück Richtung Köln und kamen pünktlich zum Grillen im Schwarz-Weiß an.
(Susanne Förster)

Trainingslager bei Den Bosch