Hockey-Sommercamps 2015 in neuem Design


Hockeycamp für C- und B-Kinder 03.-07.08.15
Dieses Jahr wurde das traditionelle Sommercamp der Hockeyjugend etwas verändert. Die C- und B-Kinder konnten eine Woche lang vom 03.-07.08.15 intensiv an ihrer Hockeytechnik und -taktik feilen. Corinna Bremer und Guido Stöcker leiteten mit unseren Co-Trainern Lulu, Kim und Karl diese Hockey-Intensiv-Woche. Traditionell gab es wieder die farbigen T-Shirts und ein Foto zum Abschluss. Unsere Zielsetzung war es, die 60 Kinder auf die noch anstehenden Punktspiele nach den Sommerferien vorzubereiten, denn in den Ferien nimmt sonst niemand einen Hockeyschläger  freiwillig in die Hand.

Der Tag begann mit einem Frühstück im Klubhaus, danach ging es auf den Kunstrasen oder bei Regen in die Hockeyhalle. Im Klubhaus wurde Mittag gegessen, Übernachten fand zu Hause statt. Das Zelten, was wir letztes Jahr wegen schlechtem Wetter absagen mussten, wurde dieses Jahr von Anfang an nicht geplant. Zum Abschlussgrillen am Freitagabend tummelten sich dann viele Geschwisterkinder, Eltern oder auch Oma und Opa auf der Klubterrasse und rundeten diese schöne Woche ab.

Hockey Event für D-Kinder und Bambinis 08.-09.08.15
Am Samstag empfingen wir die D-Kinder und 10 Bambinis. Sie wurde ebenfalls eingekleidet in rosa, grün und gelb. Am Vormittag waren Spiele und Hockey auf dem Kunst­rasen angesagt. Mittags  gab es Pizza und Hotdogs und eine lange Pause. Die D-Knaben arbeiteten am Nachmittag noch einmal mit Guido und seinem Team auf dem KuRa,  Die D-Mädchen und Bambinis begaben sich in gemischten Gruppen auf eine Rallye und Schatzsuche über die gesamte Clubanlage. Danach kannten die Minis sich bestens aus, über die Öffnungszeiten der Geschäftsstelle, sie wissen, wo die Cracks Tennis spielen und wie dieser Sport heißt, der auf dem Naturrasen gespielt wird. Der Schatz befand sich in der Hockeyhalle.

Den Grillabend bestückten die Eltern, wie auch schon am Freitag Abend, wieder mit leckeren Salaten und auch mit den jüngeren Kindern ließ man den Abend gemütlich auf der Terrasse ausklingen. Sonntag morgen wurden noch einige Stationen auf dem Kunstrasen absolviert und zum Schluss ein kleines, gemischtes Turnier gespielt. Danach waren insbesondere die Bambinis echt platt, aber viele hielten sich trotzdem  noch ein wenig auf dem Spielplatz auf. Der Wettergott meinte es in dieser letzten Ferienwoche sehr gut mit uns und die Änderungen, also reines Hockeycamp eine Woche lang und Aufsplittung nach Altersklassen, kam bei allen Beteiligten gut an.

Trainingslager A-Kinder und JugendB 03.-07.08.15:
SWK goes Den Bosch 2015
Nachdem wir mit den „Großen“ in 2013 schon einmal im Trainingslager in Den Bosch waren und letztes Jahr unseren ehemaligen Headcoach Robert Willig in Bremen im Club zur Vahr besucht haben, konnten wir dieses Jahr wieder mit 40 Jugendlichen (Mädchen A, Knaben A, wjb und mjb) in Holland aufschlagen. Mit Kleinbus und zwei 9-Sitzern ging es am Montag den 03.08. los. Durch die kurze Anfahrt, konnte am  Nachmittag schon die erste Trainingseinheit absolviert werden. Danach sprang man kurz in den Badesee direkt neben dem Hockeyclub und das Abendessen nahmen wir in unserer Unterkunft, einem Landgasthaus, ein.

Nachdem die Zimmer verteilt waren und die Kids sich eingerichtet hatten, ging es los mit den gegenseitigen Besuchen zwischen Mädchen- und Jungentrakt. Die Interaktion funktionierte von der ersten Minute an. Das Trainerteam Jackson, Jasmin Groll, Kai Aichinger und Lucas Bachmann sowie Hockeyjugendwartin Susanne Förster hatten nicht nur auf dem Hockeyplatz einiges zu tun. Dort wurde allerdings hart und intensiv gearbeitet. Auch für diese Jugendlichen stehen nach den Sommerferien noch wichtige Turniere an.

Nach einem angenehmen Dienstag mit etwas Regen, wurde es Mittwoch wieder sehr heiß und das Baden im See musste leider ausfallen, da sich dort Blaualgen gebildet hatten. Dafür wurde der nette, kleine Ort s´Hertogenbosch am Nachmittag besichtigt. Donnerstag servierte uns der Hockeyclub ein traumhaftes Barbeque  und die 1. Herren von Den Bosch wurden bei ihrem ersten Training nach der Sommerpause von allen bewundert.

Freitagmittag fuhren wir zurück Richtung Köln und kamen pünktlich zum Grillen im Schwarz-Weiß an.
(Susanne Förster)

Trainingslager bei Den Bosch