• ballschule
  • Lacrosse im KKHT

    Lacrosse

    Schnellster Sport auf zwei Beinen

Mit Bonner Unterstützung Vizemeister

Lacrosse-DamenDa sie nur wenige Studenten in ihren Reihen haben, nahmen die Kölner Lacrosse-Damen Im Rahmen einer Spielgemeinschaft mit den Bonner Spielerinnen an den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Schweinfurt teil. Man traf auf alte Bekannte, die auch im Kölner Ligateam spielen und einige neue Gesichter, die noch nie ein Lacrossespiel bestritten hatten. Mit dieser bunten Mischung reiste man am Freitag ins entlegene Bayern.

Auf der „Get-together-Party“ konnten sich alle untereinander schon einmal abseits des Spielfeldes besser kennenlernen und Kontakte zu den 48 weiteren Damen und Herrenteams knüpfen. Am Samstagmorgen stand das 1. Vorrundenspiel gegen die Spielgemeinschaft Siegen/Kaiserslautern auf dem Plan. Obwohl die Kölner Indians und die Bonner Lions zu Beginn wenig harmonierten und man erst einmal ins Spiel der anderen hineinfinden musste, gelang der Spielgemeinschaft ein souveräner Sieg im ersten Spiel des Wochenendes. Gleich darauf startete man gegen das Team aus Passau, welches ebenfalls besiegt werden konnte. Die Bilanz aus der Vorrunde war durch und durch positiv: 2 Siege, Gruppenerster und die beiden Teams waren eine Einheit geworden, aus der sich Potenzial offenbarte.

Das Zwischenrundenspiel gegen die Mädchen aus Stuttgart konnte die als Bonner KöLnige getarnte Spielgemeinschaft ebenfalls gewinnen und traf im Viertelfinale auf München. Durch zunehmende Sicherheit und unermüdlichen Kampfgeist konnte man den Einzug ins Halbfinale am Samstagabend bei der Players Party feiern. Am Sonntagmorgen begann der Tag mit dem Halbfinale gegen die Karlsruher Damen.

In einem von Beginn an hart umkämpften Spiel schenkten sich die beiden Mannschaften nichts und es blieb ein Spiel auf Augenhöhe. Die „afrikanische Hitze“ machte aus den Feldern eine trockene staubige Steppe, aber nichts konnte die Wüstenfüchse aus Köln und Bonn aufhalten. Knapp aber verdient zogen die Bonner KöLnige ins Finale ein. Das konnten auch einige nervöse Aussetzer der Spielgemeinschaft vor dem Karlsruher Tor nicht mehr verhindern. Besonders schön am Finale war, dass es sich um ein Westligaduell mit den altbekannten und stets gern gesehenen Münsteranerinnen handelte. Auch dieses Spiel war von Anfang bis Ende unendlich knapp und jeder holte noch die allerletzten Reserven aus sich raus. Am ungebrochenen Willen und einem harten Fight bis in die allerletzte Sekunde lag es nicht, dass das Spiel mit nur einem Tor Rückstand verloren wurde.

Eine Minute der Enttäuschung ließ aber schlussendlich nicht die Freude über ein großartiges Wochenende ihren Schatten werfen. Niemand hatte zu Beginn damit gerechnet, soweit zu kommen. Das Team ist Deutscher Vizehochschulmeister 2015 und kann stolz auf den Erfolg sein. Glückwunsch an die Mädels aus Münster, die man in zwei Wochen beim „Glück auf Cup“ wiedersieht.

Teilnehmer
Köln: Laura Delker, Daria Weyers, Stephanie Bergmann, Lisa Bartella. Bonn: Marlene Fleck, Anika Hartert, Irina Prokop, Clara Thöne, Cornelia Heik-Guth, Anne Zieger, Sabrina Lipprandt, Pia Reetz, Katja Caspers, Jaqueline Rehkämper